Wertsteigernde Schönheitsreparaturen

Wertsteigernde Schönheitsreparaturen

Was ist damit gemeint?

Wir kennen alle die typischen Problemstellen, die bei einer Immobilienbesichtigung auftreten können. Ein Interessent schaut sich die Immobilie genau an, öffnet die Fenster, versucht die Jalousie zu betätigen, beäugt die Badezimmer Armatur usw.

Wenn er dabei Mängel feststellt, werden diese sofort in seinem Kopf als Abzug vom Kaufpreis gewertet.

Sie können diese Situation optimal steuern, indem Sie Interessenten so wenig wie möglich Angriffsfläche bieten und sämtliche Schönheitsreparaturen, die in Ihrer Immobilie vorliegen, vorab beseitigen.

Sollte sich Ihre Immobilie in einem stark Sanierungsbedürftigen Zustand befinden oder durch einen Mieter verunstaltet sein, müsste die Situation natürlich wieder anders angegangen werden, um zu schauen, welche Investition sich hier am besten lohnt.

"Bieten Sie bei der Immobilienvermittlung so wenig Angriffsfläche wie möglich."

Der Schlüssel sind Schönheitsreparaturen

Bei Reparaturen von eher Kleinigkeiten, geht es in erster Linie um Immobilien, die noch gut da stehen, aber etwas Abhilfe benötigen, um sich von der bestmöglichen Seite zu zeigen.

Beispiele für Schönheitsreparaturen könnten sein:

  • gelockerte oder fehlende Fußleisten
  • defektes Jalousieband
  • defekte oder vergilbte Lichtschalter
  • klemmendes Fenster
  • gelöste Tapete
  • defekte Armatur
  • defekter Duschkopf
  • Löcher in den Wänden
  • schwarze Dichtungen in der Küche und im Badezimmer
  • vergilbter WC-Sitz und unansehnliche Klobürste

Es kann dabei sogar von Vorteil sein, Ihre Immobilie neutral streichen zu lassen.

Bevor Sie also mit dem Verkauf starten, laufen Sie durch Ihre Immobilie und prüfen, wo sich unnötige Verhandlungsspielräume befinden, die sich durch eine geplante Vorbereitung verhindern lassen.

Schönheitsreparaturen

Freunde und Bekannte befragen

Fragen Sie hierbei auch gerne Freunde oder andere Familienmitglieder, was ihnen an Ihrer Immobilie auffällt, manchmal sehen andere mehr als Sie selbst, da Sie als Selbstnutzer Ihre Immobilie tagtäglich sehen und den ein oder anderen Makel gar nicht wahrnehmen.

Hilfe vom Profi

Ein erfahrener Makler wird Sie hierzu gut beraten können, damit Ihre Immobilie bestens vorbereitet ist.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, sprechen Sie uns einfach an. Wir übernehmen für Sie auch Teilaufgaben, um Ihnen den Verkauf zu erleichtern.

Kosten und Nutzen müssen sinnvoll sein!

Bei größeren Investitionen, fragen Sie einen Experten, ob sich der Aufwand am Ende lohnt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert